Abschreibungen optimal gestalten

Grenze für GWG wird auf 800 Euro erhöht

 

Der Schwellenwert für geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) wird für ab dem 1. Januar 2018 angeschaffte bzw. hergestellte Wirtschaftsgüter von derzeit 410 Euro auf 800 Euro angehoben. Die Ausgaben können damit sofort und in voller Höhe als Betriebsausgaben geltend gemacht werden.

Voraussetzung ist, dass es sich um ein abnutzbares bewegliches Wirtschaftsgut handelt, dass selbständig nutzungsfähig ist. Bei Anschaffungskosten bis 150 Euro (250 Euro ab 1. Januar 2018) sind keine gesonderten Aufzeichnungen in einem Anlageverzeichnis erforderlich. Damit ist in jedem Fall eine Sofortabschreibung möglich. Anders bei Wirtschaftsgütern über 150 Euro (250 Euro), die mehr als ein Jahr genutzt werden sollen. Diese sind grundsätzlich in ein besonders zu führendes Verzeichnis (Anlagenspiegel oder Anlagenverzeichnis) aufzunehmen, sofern sich die Angaben nicht bereits aus der Buchführung ergeben.

Sammelpostenabschreibung

Die sogenannte Sammelpostenabschreibung ist eine weitere Möglichkeit, um Wirtschaftsgüter von geringem Wert steuerlich geltend zu machen. Hierbei werden Wirtschaftsgüter mit Anschaffungskosten von mehr als 150 Euro (250 Euro bei Anschaffung ab dem 1. Januar 2018) bis zu 1.000 Euro in einen Sammelposten eingestellt und pauschal über fünf Jahre mit je 20 % der Anschaffungskosten abgesetzt. Wird das Wirtschaftsgut innerhalb dieser fünf Jahre veräußert oder verschrottet, hat dies keine Auswirkungen auf die Abschreibung des Sammelpostens. Unternehmer können jahresweise wählen, ob sie für Wirtschaftsgüter mit Anschaffungskosten zwischen 150 Euro (bzw. 250 Euro) und 410 Euro (bzw. 800 Euro) die Sofortabschreibung oder den Sammelposten anwenden möchten. Wählen sie den Sammelposten, so ist dieser in den nächsten fünf Jahren fortzuführen. Die Sofortabschreibung ist erst wieder für Neuzugänge des Folgejahres möglich.

Abschreibungen optimal gestalten

Für die Abschreibung beweglicher Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens, die ab dem 1. Januar 2018 angeschafft bzw. hergestellt werden, ergeben sich folgende Gestaltungsmöglichkeiten:

Anschaffungskosten

Abschreibung

bis 250 €

Sofort Betriebsausgabenabzug in voller Höhe

> 250 € bis 800 €

Sofort Betriebsausgabenabzug in voller Höhe, wenn im jeweiligen Wirtschaftsjahr kein Sammelposten gebildet wird

> 250 € bis 1.000 €

Bildung eines Sammelpostens und Abschreibung über fünf Jahre in Höhe von jeweils 20 %

Grundsätzlich ist auch eine Abschreibung über die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer möglich.

 

Investitionsabzugsbetrag als Gestaltungsvariante

Mit der richtigen Gestaltung ist es ab 2018 sogar möglich, ein Wirtschaftsgut mit Anschaffungskosten bis 1.333 Euro (netto) sofort abzuschreiben. Dazu muss eine steuerfreie Rücklage, der sogenannte Investitionsabzugsbetrag (IAB), in einem der drei Jahre vor der Anschaffung des Wirtschaftsgutes in Höhe von 40 % der voraussichtlichen Anschaffungs- oder Herstellungskosten gebildet werden.

Beispiel

Ein Unternehmer schafft Büromöbel mit Anschaffungskosten in Höhe von 1.333 € (netto) an. Diese sollen 2018 optimal abgeschrieben werden.

Auf den ersten Blick ist nur die reguläre Abschreibung über den Zeitraum der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer von 10 Jahren möglich, also 133 € pro Jahr. Wird im Jahr 2017 jedoch ein IAB in Höhe von (40 % von 1.333 €) 533 € gebildet, können die Büromöbel in 2018 komplett abgeschrieben werden. Dazu wird der IAB in 2018 gewinnwirksam aufgelöst und die Anschaffungskosten werden um den IAB gemindert, so dass die Bemessungsgrundlage für die Abschreibungen nur noch (1.333 € ./. 533 €) 800 € beträgt. Mit der Gestaltungsvariante IAB ist es alternativ möglich, die Büromöbel mit allen anderen Wirtschaftsgütern bis zu 1.000 € in den Sammelposten 2018 einzustellen und über fünf (statt zehn) Jahre abzuschreiben.

Bilanzierende Unternehmer dürfen einen IAB nur bilden, wenn ihr Betriebsvermögen 235.000 Euro nicht übersteigt. Wird der Gewinn durch Einnahmen-Überschuss-Rechnung ermittelt, darf der Gewinn 100.000 Euro nicht übersteigen. Begünstigt werden nur Investitionen in abnutzbare bewegliche Wirtschaftsgüter. Um zu entscheiden, was die optimale Abschreibungsmethode ist, muss die gesamte steuerliche Situation einschließlich aller getätigten und geplanten Investitionen berücksichtigt werden. Eventuell lohnt sich auch eine Verschiebung von Investitionen in das Jahr 2018, um die dann höheren Grenzen für die Sofortabschreibung zu nutzen. 

(Stand: 16.08.2017)

Wir sind gerne für Sie da

ADMEDIO
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Wiesenstraße 55-57
45128 Essen Nordrhein-Westfalen Deutschland

Tel.: Work(0201) 2404262
Fax: Fax(0201) 2404109 ADMEDIO Essen
E-Mail: 

Steuerberater Essen
Überblick: alle Kontaktdaten

Steuerberater ADMEDIO Essen
Steuerberatung Essen: QR-Code der vCard QR

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.



 ETL Qualitätskanzlei: Steuerberater ADMEDIO Essen

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

ETL PISA-Portal

PISA-Login
Mehr über ETL PISA erfahren

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×