Änderungen im Sozialversicherungsrecht 2017

 

 

Zum 1. Januar 2017 werden die Beitragsbemessungsgrenzen zur Renten-/Arbeitslosenversicherung und zur Kranken-/Pflegeversicherung sowie die Bezugsgröße in der Sozialversicherung an die im vergangenen Jahr gestiegenen Löhne und Gehälter angepasst.

Werte monatlich Bundesländer West Bundesländer Ost
Bemessungsgrenze RV/AV 6.350 € 5.700 €
Bemessungsgrenze KV/PV 4.350 €
Bezugsgröße 2.975 € 2.660 €

Die höhere Bezugsgröße wirkt sich unter anderem auf die Befreiung von Zuzahlungen für Medikamente aus. Die Einkommensgrenze für die beitragsfreie Familienversicherung steigt dadurch von 415 Euro in 2017 auf 425 Euro monatlich. Die allgemeine Jahresarbeitsentgeltgrenze steigt 2017 auf 57.600 Euro. Arbeitnehmer, deren Entgelt diese Grenze übersteigt, können zwischen der freiwilligen gesetzlichen und einer privaten Krankenversicherung wählen.

Beitragssätze bleiben weitgehend stabil

Die Beitragssätze zu den einzelnen Zweigen der Sozialversicherung bleiben in 2017 weitgehend stabil. Nur für die Pflegeversicherung müssen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ab 2017 jeweils 0,1 % des beitragspflichtigen Arbeitslohnes mehr zahlen. Den kassenabhängigen Zusatzbeitrag müssen die Versicherten allerdings allein entrichten. Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz beträgt 2017 wie im Vorjahr 1,1 %. Die nur vom Arbeitgeber zu zahlende Insolvenzgeldumlage ist dagegen von 0,12 % auf 0,09 % gesunken. Der Arbeitgeberanteil beträgt insgesamt 19,425 % (zzgl. der Umlagen zur Sozialversicherung, der Insolvenzgeldumlage und der Unfallversicherungsbeiträge) des beitragspflichtigen Entgelts.

Sozialversicherungszweig Beitragssatz AN Beitragssatz AG
Rentenversicherung 9,35 % 9,35 %
Krankenversicherung 7,30 % 7,30 %
Kassenabhängiger Zusatzbeitrag durchschn. 1,10 %  
Pflegeversicherung 1,275 %* 1,275 %**
Arbeitslosenversicherung 1,50 % 1,50 %
Insolvenzgeldumlage   0,09 %
Umlage 1 und 2   kassenabhängig
Unfallversicherung   legt BG fest

* Kinderlose zahlen zusätzlich 0,25 %
** Ausnahme: in Sachsen zahlt der AN 1,775 % und der AG 0,775 %

(Stand: 14.02.2017)

Alle Artikel zeigen

 

ETL-Standorte

Suche Ansprechpartner
Unsere Standorte finden Sie hier.

Wir sind gern für Sie da

European Tax & Law e.V.
ETL Center Berlin Mauerstraße 86-88 10117 Berlin Berlin Deutschland 52.5085569;13.3890862

Telefon: Work(030) 22640200
E-Mail: ETL Center Berlin www.ETL.de
Überblick: Alle Kontaktdaten
Kostenfreier Rückruf-Service

ETL International

Unsere internationalen Standorte finden Sie hier.

ETL SteuerRecht-News


Mehr News bequem per E-Mail mit dem ETL-Newsletter.

Ausbildung & Karriere

Karriere & Perspektiven Aktuelle Karriere-Chancen bei ETL: Für Auszubildende, Absol­venten und Berufserfahrene.

 

Click to visit our English website

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×