Nicht jede Rechnung ist rückwirkend änderbar

Rechnungen müssen Kernangaben enthalten

 

Wer kennt es nicht - in der Rechnung ist der Name falsch geschrieben, die Firmierung wird nicht exakt benannt oder die Adresse ist unvollständig. Doch die Rechnung ist angekommen, wurde bezahlt und in der Finanzbuchhaltung erfasst. Doch eine unkorrekte Rechnung kann den Vorsteuerabzug kosten oder zumindest Zinsen verursachen.

Seit einiger Zeit hat sich das Problem jedoch deutlich entschärft, denn im Jahr 2016 schloss sich der Bundesfinanzhof in drei Urteilen der Auffassung des Europäischen Gerichtshofs an und machte damit den Weg für eine Rechnungsberichtigung mit Rückwirkung frei. Damit waren Zinsen auf den unberechtigten Vorsteuerabzug in weiten Teilen vom Tisch.

Doch nicht in jedem Fall ist eine zinsfreie Rechnungsberichtigung möglich. Voraussetzung dafür ist immer eine berichtigungsfähige Rechnung. Berichtigungsfähig ist eine Rechnung, wenn sie die folgenden Kernmerkmale aufweist:

  • Angaben zum Rechnungsaussteller
  • Angaben zum Leistungsempfänger
  • Angaben zur Leistungsbeschreibung
  • Angaben zum Entgelt und
  • Angaben zur gesondert ausgewiesenen Umsatzsteuer

Doch es reicht dabei nicht aus, dass irgendwelche Angaben gemacht werden. So dürfen die Kernmerkmale nicht in so hohem Maße ungenau oder offensichtlich falsch sein, dass sie fehlenden Angaben gleichgestellt sind. Schreibfehler, ungenaue Firmenbezeichnungen durch Nichtbeachtung eines ausländischen Rechtsformzusatzes (z.B. GmbH statt Sp.zo.o) oder auch der falsche Steuersatz sind allerdings keine Unrichtigkeiten, die eine rückwirkende Rechnungsberichtigung verwehren.

Ist jedoch der falsche Rechnungsempfänger benannt, so kann der Leistungsempfänger zumindest nach Ansicht der Richter des Finanzgerichtes Rheinland-Pfalz auch dann keine Vorsteuer geltend machen bzw. muss diese zurückzahlen, wenn er im physischen Besitz der Rechnung ist, die Leistung erhalten und bezahlt hat. Im entschiedenen Fall lauteten die Rechnungen über die Sanierung einer verpachteten Tankstelle nicht auf den Grundstückseigentümer sondern auf den Tankstellenpächter. Der Grundstückseigentümer und Verpächter hatte den Auftrag zur Sanierung erteilt, er war auch im Besitz der Rechnung und hatte diese ordnungsgemäß beglichen. Im Rahmen einer Betriebsprüfung stellte das Finanzamt jedoch fest, dass die Rechnung nicht auf das Unternehmen des Verpächters adressiert war und verweigerte den Vorsteuerabzug. Bis zum Abschluss der Betriebsprüfung lagen dem Prüfer berichtigte Rechnungen vor. Dennoch änderte das Finanzamt den Umsatzsteuerbescheid für das strittige Prüfungsjahr und setzte Nachzahlungszinsen in Höhe von 6 % pro Jahr fest. Eine rückwirkende Rechnungsberichtigung wurde nicht anerkannt, da der Verpächter nach Auffassung des Finanzamtes keine berichtigungsfähigen Rechnungen in seinem Besitz hatte. Die falsche Benennung des Leistungsempfängers (Tankstellenpächter) setzte das Finanzamt mit dem Fehlen einer der Pflichtangaben/ Kernmerkmale gleich. Auch die Tatsache, dass zwei Rechnungen als Abschlagrechnungen benannt und in der Schlussrechnung, die den richtigen Rechnungsadressaten auswies, enthalten waren, führte nicht zur Heilung der fehlerhaften Rechnungen. Bei den Abschlagsrechnungen handelte es sich um sogenannte Teilleistungsrechnungen bzw. Teilschlussrechnungen, die für sich bereits die Kernmerkmale einer Rechnung enthalten müssen.

Tipp

Die Rechnungsberichtigung mit Rückwirkung ist kein Allheilmittel für alle Fehler, die in der täglichen Arbeit möglich sind. Einfacher ist es bereits bei Erhalt der Rechnung auf die richtigen Angaben zu achten und gegebenenfalls zeitnah die Rechnung berichtigen zu lassen.

(Stand: 29.01.2018)

Wir sind gerne für Sie da

Freund & Partner GmbH
Steuerberatungsgesellschaft
Niederlassung Bad Freienwalde

Königstraße 39-40
16259 Bad Freienwalde (Oder) Brandenburg Deutschland

Tel.: Work(03344) 41450
Fax: Fax(03344) 414518 F&P Bad Freienwalde
E-Mail: 

Steuerberater Bad Freienwalde (Oder)
alle Kontaktdaten
Persönliche Ansprechpartner

Steuerberater F&P Bad Freienwalde

 ETL Qualitätskanzlei: Steuerberater F&P Bad Freienwalde

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×