Startseite | Aktuelles | Besondere Auszeichnung vor versammelter Prominenz: Grüne Mandate der ETL-Gruppe werden zum „Green Innovator des Jahres“ ernannt

Besondere Auszeichnung vor versammelter Prominenz

Grüne Mandate der ETL-Gruppe werden zum „Green Innovator des Jahres“ ernannt
Aktuelles
09.11.2022 — zuletzt aktualisiert: 22.11.2022

Besondere Auszeichnung vor versammelter Prominenz

Grüne Mandate der ETL-Gruppe werden zum „Green Innovator des Jahres“ ernannt

Grund zur besonderen Freude für die ETL-Gruppe. Mit Recable und German Sustainables sind gleich zwei ETL-Mandanten zum „Green Innovator des Jahres 2022“ gekürt worden. Bei der feierlichen Preisverleihung im Berliner Capital Club zeichnete das Internetportal Die Deutsche Wirtschaft, eines der reichweitenstärksten offenen Informationsnetzwerke für Geschäftsführer, Unternehmensinhaber und Vordenker des deutschen Mittelstands, die Unternehmen für ihren Einsatz für nachhaltiges und klimaneutrales Wirtschaften sowie grüne Innovationen und Technologien aus. Für die beiden „Grünen Mandate“ der ETL-Gruppe bot der Abend eine herausragende Gelegenheit, ihr Geschäftsmodell vor einem hochkarätigen Publikum aus Business, Politik, Medien und Wissenschaft zu präsentieren.

Der Green Innovator ist die in diesem Jahr erstmals ausgelobte Sonderkategorie des „Innovators des Jahres“, des größten Publikumspreises der deutschen Wirtschaft. Seit 2017 würdigt der Veranstalter Die Deutsche Wirtschaft so innovative Lösungen für und zukunftsfähige Konzepte aus dem Mittelstand. Beim Festakt am 04. November 2022 konnten sich die „Grünen Mandate“ der ETL-Gruppe auch vor prominenten Entscheidern und Größen wie Unternehmer und „TV-Löwe“ Ralf Dümmel, Starinvestor Frank Thelen, Unternehmensberater Prof. Dr. Hermann Simon sowie Torwartlegende und FC Bayern-Vorstand Oliver Kahn in Szene setzen und für ihre innovativen Produkte und Lösungen werben. Zudem durfte German Sustainables-CEO Dr. Andreas Landes an einer exklusiven Pressekonferenz im Vorfeld der Preisverleihung im Haus der Bundespressekonferenz teilnehmen.

Auf die besondere Dringlichkeit, grüne Innovationen aus dem deutschen Mittelstand zu fördern, wies ETL-Vorstand Marc Müller in seiner Laudatio zur Verleihung des Green Innovator hin. „Die deutsche Wirtschaft steht vor der größten Transformation seit der industriellen Revolution“, betonte Müller. „Der Klimawandel erfordert einen ganzheitlichen ökologischen Umbau und eine regelrechte Neuerfindung unserer Art zu leben, zu produzieren, zu konsumieren. Zudem öffnet ein verändertes Konsumverhalten insbesondere jüngerer Generationen Türen für Unternehmen, die sich den Werten Nachhaltigkeit, Umweltfreundlichkeit und Klimaneutralität verschreiben.“. Dabei unterstrich der ETL-Vorstand die Wichtigkeit für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), jetzt zu handeln und Maßnahmen für eine ganzheitliche ökologische Produktionsweise einzuleiten.

Für die Grünen Mandate der ETL-Gruppe bot das Event eine außergewöhnliche Möglichkeit, sich auf der ganz großen Bühne zu präsentieren und den Bekanntheitsgrad des eigenen Geschäftsmodells zu steigern. Eine Chance, die auch zukünftigen Grünen Mandaten offensteht. Schließlich setzt ETL die erfolgreiche Kooperation mit Der Deutschen Wirtschaft auch im kommenden Jahr fort. So gaben die Veranstalter am Abend der Preisverleihung bekannt, im nächsten Jahr mit Die Stadtgärtner erneut ein Grünes Mandat der ETL-Gruppe für den Green Innovator des Jahres zu nominieren.

Zum ausführlichen Bericht der Deutschen Wirtschaft:
https://die-deutsche-wirtschaft.de/innovator-2022-nachbericht/

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Suchen
Format
Themen
Letzte Beiträge




Weitere interessante Artikel