Startseite | Aktuelles | NextGen Lounge: „Die geborene Nachfolgerin gibt es nicht“
Aktuelles
15.07.2022

NextGen Lounge: „Die geborene Nachfolgerin gibt es nicht“

Zwischen Altbewähtem und neuen Wegen: Unternehmensnachfolge in Familienbetrieben

Die NextGen Lounge ging am 06. Juli 2022 in die zweite Runde. In der kooperativen Online-Veranstaltung beleuchteten Experten des FIF Lehrstuhls der Zeppelin Universität, der Haus Next-Plattform und der ETL-Gruppe die Eigenschaften und Möglichkeiten der nächsten Unternehmergeneration. Unter dem Titel „Zwischen Altbewährtem und neuen Wegen – Die nächste Generation macht sich bereit“ gab es spannende Einblicke in die Herausforderungen und Chancen der Unternehmensnachfolge aus Wissenschaft und Praxis.

„Aufgrund der Bedeutung mittelständischer Familienunternehmen für die deutsche Wirtschaft ist ein erfolgreicher Generationswechsel ausschlaggebend für den individuellen Erfolg jedes betroffenen Unternehmens, aber auch für unseren gesamtwirtschaftlichen Erfolg als Volkswirtschaft“, eröffnete Dr. Christian Gorny, Vorstand der ETL GLOBAL, die Veranstaltung mit dem Hinweis darauf, dass besonders in aktuellen Krisenzeiten die Gestaltung der Unternehmensnachfolge vor besonderen Problemen und Hürden steht.
Prof. Dr. Reinhard Prügl, akademischer Leiter des FIF Lehrstuhls, beschäftigt sich seit Jahren mit Familienunternehmen und den Besonderheiten der nachfolgenden Unternehmergeneration. Trotz der großen wirtschaftlichen Herausforderungen, die die Nachfolger erwarten, zeichnet sich in Prügls Studien ein zuversichtliches Bild ab. Die NextGen zeichne sich durch eine große Bereitschaft und ein hohes Verantwortungsgefühl dem eigenen Familienbetrieb gegenüber aus. Zudem zeigen ihre Akteure sich in ihrer neuen Rolle im Unternehmen als aktive Innovationstreiber, besonders in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

In einem angeregten Gespräch aus drei Perspektiven kamen der ETL Rechtsanwalt Claudio Hirscher, die Nachfolgerin Larissa Zeichhardt (LAT) und der Wirtschaftsjournalist Manuel Heckel zusammen, um sich der Thematik aus verschiedenen Blickwinkeln heraus zu widmen. Die Erfahrungen Larissa Zeichhardts, die vor sieben Jahren gemeinsam mit ihrer Schwester der Unternehmen ihres Vaters übernahm, ziehen sich durch die Unterhaltung wie ein roter Faden. Welche Hürden und Herausforderungen auf sie finanziell, beruflich aber auch emotional zukamen, mit welchen Vorurteilen sie als Frau in einem MINT Beruf zu kämpfen hatte und wie sie Stück für Stück in ihre neue Rolle hineingewachsen ist, davon berichtete sie Claudio Hirscher und Manuel Heckel im dynamischen Gespräch. Gemeinsam beleuchteten sie die rechtlichen, privaten und medialen Fallstricke und gaben wertvolle Hinweise für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge.

Keine Angst vor der Nachfolge! Ich hätte nicht gedacht, dass ich das reinwachse. Jeder kann da reinwachsen! Es gibt nicht die geborene Nachfolgerin – das ist Quatsch“
– Larissa Zeichhardt

Haben Sie die NextGen Lounge verpasst? Hier können Sie sich die komplette Online-Veranstaltung mit allen Infos zum Thema Unternehmensnachfolge noch einmal ansehen.

Ooops

Dieses Video kann aufgrund getroffener Datenschutzentscheidungen (Consent Manager) hier nicht eingebettet angezeigt werden.
Bitte ändern Sie Ihre Datenschutzentscheidung.

Das Video direkt bei Vimeo ansehen

(Öffnet neues Fenster mit dem Link "https://player.vimeo.com/video/729964181?h=1a1b8ef3b7&badge=0&autopause=0&player_id=0&app_id=58479&dnt=1&dnt=1", dadurch wird Ihre IP-Adresse an Vimeo übermittelt und falls Sie dort bereits eingeloggt sind, der Besuch unserer Seite mit Ihrem Profil verknüpft.)

Weitere interessante Artikel

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies ablehnen und speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x