ÜBER UNS

Kontakt

Sie haben Fragen
zu unseren Leistungen?

030 22640200

Mo. – Fr. 08:00 – 17:00 Uhr
kontakt@etl.de

LEISTUNGEN
BRANCHEN
AKTUELLES
KARRIERE
Startseite | Aktuelles | Ökonomischer Neustart nach der Pandemie: ETL-Publikation eröffnet Perspektiven und Empfehlungen zur Zukunft des Mittelstands
News
08.07.2021

Ökonomischer Neustart nach der Pandemie: ETL-Publikation eröffnet Perspektiven und Empfehlungen zur Zukunft des Mittelstands

Die ökonomischen Folgen der Corona-Pandemie unterziehen kleine und mittlere Unternehmen einem Härtetest. Dadurch drohen Herausforderungen in den Hintergrund zu rücken, denen sich der deutsche Mittelstand zwingend stellen muss, wenn er seine internationale Wettbewerbsfähigkeit auch in Zukunft wahren will. Schließlich befindet sich das Rückgrat der deutschen Wirtschaft in einem digitalen und ökologischen Transformationsprozess, der die Weichen für die kommenden Jahrzehnte stellen wird. Dazu zählen die Megathemen digitale Revolution, Fachkräftemangel und demografischer Wandel, Klimaschutz und ein sich verschärfender internationaler Wettbewerb.

Als verlässlicher Partner und Vordenker des Mittelstands leistet Deutschlands führende Steuerberatungsgruppe ETL nun mit einem neuen Strategiepapier einen wichtigen Beitrag, um die Herausforderungen der digitalen und ökologischen Transformation sowie den Wandel der Arbeitswelt erfolgreich zu bewältigen. Die Publikation greift dabei auf die Erkenntnisse des ETL Mittelstandskompass 2021 zurück – eine Studie, die in Zusammenarbeit mit dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) erschienen ist und einen repräsentativen und brandaktuellen Blick auf den Status Quo kleiner und mittlerer Unternehmen hierzulande wirft sowie aus den gewonnenen Daten Handlungsempfehlungen an Wirtschaft und Politik ableitet.

Angesichts der gesamtgesellschaftlichen Bedeutung der genannten Megathemen kamen am 6. Mai 2021 in Berlin im Rahmen des ersten ETL Wirtschaftssalons Repräsentant*innen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen, um die Ergebnisse des ETL-Mittelstandskompass 2021 zu kommentieren und zu diskutieren. In der hochkarätigen Teilnehmerrunde befanden sich u.a. die Bundestagsabgeordneten Claudia Müller (Mittelstandsbeauftragte bei, Bündnis 90/Die Grünen), Johannes Vogel (Mitglied des Ausschusses für Wirtschaft und Soziales, FDP) und Bernd Westphal (Wirtschafts- und Energiepolitischer Sprecher, SPD). Für eine wissenschaftliche Perspektive sorgte die WHU-Professorin Christina Günther, Inhaberin des Lehrstuhls für kleine und mittlere Unternehmen, während der Unternehmer und Gründer Philipp Pausder Erfahrungen aus der unternehmerischen Praxis reflektierte.

Das nun erschienene Papier fasst die Kernpunkte der Diskussionsveranstaltung zusammen und zeigt dazu passende Empfehlungen aus dem Mittelstandskompass auf. Dabei werden zentrale Aussagen und Standpunkte der Teilnehmer*innen zu den Themenschwerpunkten „Demografie und Fachkräftemangel“, „Digitalisierung, neue Technologien und Innovationen“ sowie „Klimaschutz und Nachhaltigkeit“ aufgegriffen und gegenübergestellt. Zusammen mit den jeweiligen Handlungsempfehlungen des ETL Mittelstandskompass 2021 sowohl an Unternehmen, aber auch an die Politik, transportiert die ETL-Publikation eine aussagekräftige Botschaft über die notwendigen Maßnahmen, um das Rückgrat der deutschen Wirtschaft fit für die Zukunft zu machen – Ein wichtiger Impuls angesichts der in Kürze bevorstehenden Bundestagswahl im September.

Das Whitepaper zum ETL Wirtschaftssalon kann hier kostenlos heruntergeladen werden:

 

Weitere interessante Artikel

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x